Unsere Arbeit in Zeiten des Corona-Virus geht natürlich weiter ...

Das Coronavirus stellt uns alle vor große Herausforderungen. Auch wir, die Elterninitiative krebskranker Kinder Koblenz e.V., versuchen uns bestmöglich den jeweiligen, aktuellen Rahmenbedingungen anzupassen und alternative Lösungen zu finden – dies, wie gehabt mit dem Hauptziel den kranken Kindern und Jugendlichen und ihren Eltern unterstützend zur Seite zu stehen.

Wir haben sowohl in unserer Geschäftsstelle als auch in den Elternunterkünften entsprechende Maßnahmen eingeleitet, damit sich unsere Familien bei uns sicher fühlen können.

Unsere Gruppenangebote und Veranstaltungen mussten wir bis auf Weiteres absagen, jedoch stehen wir – wo es immer geht – persönlich, telefonisch und auch online für die Familien zur Verfügung.

Unsere Sozialpädagogin arbeitet nach wie vor auf der Station und steht als Teammitglied des multiprofessionellen, psychosozialen Teams den Kindern und ihren Familien jederzeit für Gespräche und andere Anliegen zur Verfügung.

Auch besteht weiterhin die Möglichkeit für die erkrankten Kinder und Jugendlichen das Mutperlen-Projekt fortzuführen, über das Sie sich auf unserer Internetseite an anderer Stelle gerne näher informieren können.

Auch, wenn vieles anders gestaltet werden musste/muss, wir sind immer dabei neue kreative Wege zu gehen, damit wir trotz allem unsere Familien auf die bestmögliche Weise unterstützen können.

Wir danken allen für ihr Verständnis und wir danken allen, die unsere Kinder und Familien weiterhin in dieser schwierigen Zeit durch ihre Spenden unterstützen und unsere Arbeit weiterhin ermöglichen.

Wie wir helfen

Wie wir helfen

Die Elterninitiative krebskranker Kinder Koblenz e.V. hat sich zum Ziel gesetzt:

  • den Kindern die schwere Zeit der Therapie zu erleichtern
  • die Station kindgerecht und jugendfreundlich zu gestalten
  • für die Station Spiel-, Bastelmaterial, Bücher und DVD's zur Unterhaltung zu beschaffen
  • auf allen Gebieten und mit allen Möglichkeiten, die wir haben finanziell und materiell zu helfen
Und vieles mehr...
Mutperlen

Mutperlen

Nachdem die Elterninitiative bereits über einen längeren Zeitraum die Ausgabe von so genannten „Mut-Perlen“ in der Kinderklinik Kemperhof fördert, möchten wir im Folgenden hierzu Näheres berichten

Mehr erfahren

Neueste Spenden-Blog Einträge

Großartige Spendenaktion für unsere erkrankten Kinder und ihre Familie

Großartige Spendenaktion für unsere erkrankten Kinder und ihre Familie

Herr Böhm, Angehöriger des Polizeipräsidiums Koblenz, hat sich gleich mehrfach für eine Unterstützung krebskranker Kinder eingesetzt. So hat er zum einen Ende 2020 seine eigenen Haare einem Verbund von Friseuren und Perückenmachern zur Herstellung von Perücken für Krebskranke gespendet. Vor allem aber hat er für unsere Elterninitiative und die von uns betreuten krebskranken Kinder und ihre Familien sein persönliches und berufliches Netzwerk aktiviert, das neben Familie, Freunden, Kolleg*innen des Polizeipräsidiums Koblenz, der Firma TSC aus Mülheim-Kärlich auch aus zahlreichen nationalen und internationalen polizeilichen Kontakten besteht, u.a. dem Gunfighters MC - einem weltweiten Motorradclub von aktiven und inaktiven Polizisten. So überreichte er unserer 1. Schriftführerin des Vorstands unseres Vereins, Ria Rühle, neben Sachspenden in Form von IPads, einer PlayStation und Polizeiteddybären eine stolze Spendensumme in Höhe von 2000,00 EURO. Hierfür möchten wir uns bei ihm und bei allen Menschen, die ihn unterstützt haben, ganz ganz herzlich danken!!! 

Tolle Unterstützung durch den Gunfighters MC

Tolle Unterstützung durch den Gunfighters MC

In Vertretung für den Gunfighters MC, überreichte uns Herr Böhm eine großartige Spende in Höhe von 2000,00 Euro. Der Gunfighters MC ist ein internationaler Motorradclub von aktiven und inaktiven Polizisten und Mitgliedern der Strafvollzugsbehörden, der 2005 in New York City, USA gegründet wurde. Er ist zu 100 % ein sogenannter LE MC – ein Law Enforcement Motorcycle Club – der für die Werte seines Berufsstandes steht. Aus Verbundenheit zueinander tragen alle nationalen und internationalen Mitglieder ein „Colour“, einen Rückenaufnäher in den Farben Schwarz und Weiß auf dem Rücken. Herr Böhm, der Mitglied des Gunfighters MC ist, nutzte diese Kontakte für einen Spendenaufruf für die Arbeit unserer Elterninitiative. Zusätzlich unterstützt wurde er von seinen Kolleg*innen des Polizeipräsidiums Koblenz, der Firma TSC aus Mülheim-Kärlich, Familie und Freunde, so dass wir für unsere Arbeit schließlich 2000,- Euro, eine Sony PlayStation, IPads, und mehrere knuffige Polizeiteddybären erhielten. Dafür möchten wir allen Beteiligten ein sehr großes DANKESCHÖN und THANK YOU VERY MUCH sagen!