Unsere Arbeit in Zeiten des Corona-Virus geht natürlich weiter ...

Das Coronavirus stellt uns alle vor große Herausforderungen. Auch wir, die Elterninitiative krebskranker Kinder Koblenz e.V., versuchen uns bestmöglich den jeweiligen, aktuellen Rahmenbedingungen anzupassen und alternative Lösungen zu finden – dies, wie gehabt mit dem Hauptziel den kranken Kindern und Jugendlichen und ihren Eltern unterstützend zur Seite zu stehen.

Wir haben sowohl in unserer Geschäftsstelle als auch in den Elternunterkünften entsprechende Maßnahmen eingeleitet, damit sich unsere Familien bei uns sicher fühlen können.

Unsere Gruppenangebote und Veranstaltungen mussten wir bis auf Weiteres absagen, jedoch stehen wir – wo es immer geht – persönlich, telefonisch und auch online für die Familien zur Verfügung.

Seit Ende April darf unsere Sozialpädagogin auch wieder Gespräche mit den Kindern und ihren Eltern im Krankenzimmer führen. Ebenso können wir auch dort wieder unser Mutperlenprojekt durchführen. In den Wochen davor haben wir es aber auch immer auf anderem Wege möglich gemacht: telefonisch wurden die ausstehenden Perlen besprochen und am anderen Ende wurde gefädelt oder es gab einzelne Termine in unserer Geschäftsstelle für die Kinder, die ambulant in Behandlung waren.

Seit Mai hat das in der Klinik stattfindende multiprofessionelle, psychosoziale Team wieder seine Arbeit aufgenommen, an dem auch unsere Sozialpädagogin teilnimmt.

Auch, wenn vieles anders gestaltet werden musste/muss, wir sind immer dabei neue kreative Wege zu gehen, damit wir trotz allem unsere Familien auf die bestmögliche Weise unterstützen können.

Wir danken allen für ihr Verständnis und wir danken allen, die unsere Kinder und Familien weiterhin in dieser schwierigen Zeit durch ihre Spenden unterstützen und unsere Arbeit weiterhin ermöglichen.

Wie wir helfen

Wie wir helfen

Die Elterninitiative krebskranker Kinder Koblenz e.V. hat sich zum Ziel gesetzt:

  • den Kindern die schwere Zeit der Therapie zu erleichtern
  • die Station kindgerecht und jugendfreundlich zu gestalten
  • für die Station Spiel-, Bastelmaterial, Bücher und DVD's zur Unterhaltung zu beschaffen
  • auf allen Gebieten und mit allen Möglichkeiten, die wir haben finanziell und materiell zu helfen
Und vieles mehr...
Mutperlen

Mutperlen

Nachdem die Elterninitiative bereits über einen längeren Zeitraum die Ausgabe von so genannten „Mut-Perlen“ in der Kinderklinik Kemperhof fördert, möchten wir im Folgenden hierzu Näheres berichten

Mehr erfahren

Neueste Spenden-Blog Einträge

Duftende und pflegende Geschenke von LUSH

Duftende und pflegende Geschenke von LUSH

Zweit gut gefüllte Tüten voller schöner Bade- und Pflegeprodukte von LUSH überreichte uns die Filialleiterin von LUSH (Forum Koblenz), Frau Pina-Mara Munsch in unserer Geschäftsstelle. Da die Firma sowohl pflegende als auch sehr originelle Bade- und Duschprodukte herstellt, wie Badebomben oder Dusch-Jellys, kam Frau Munsch auf die Idee, uns davon eine ganze Menge für die kleineren und größeren Patienten vorbeizubringen. Auch für die Eltern hat sie ein paar schöne Seifen und Lotionen eingepackt. Wir möchten uns ganz herzlich bei Frau Munsch für die tollen Sachen bedanken!
Eine Weihnachtsbaumaktion zugunsten der Elterninitiative

Eine Weihnachtsbaumaktion zugunsten der Elterninitiative

Eine schöne Aktion dachten sich die Hausmeisterdienste von Axel Münch, Alexander Rehbein und der RPL Lahnstein GmbH aus, die für eine Spende die Weihnachtsbäume der von ihnen betreuten Mieter einsammelten und entsorgten. Dabei kam eine stolze Summe in Höhe von 856,00 EURO zustande, die Herr Rehbein und Herr Münch unserem Chefarzt der Kinderkrebsklinik des Kemperhofs Koblenz, Dr. Stephan Lobitz in unserer Geschäftsstelle überreichten. Wir möchten den Hausmeistern ein ganz herzliches DANKESCHÖN dafür sagen!