Spenden-Blog

Virtueller Adventskalender 2020 der Reichburg Cochem - Spenden für die Elterninitiative

Virtueller Adventskalender 2020 der Reichburg Cochem - Spenden für die Elterninitiative

Jedes Jahr werden bei der Burgweihnacht Cochem Spenden gesammelt, die den Familien krebskranker Kinder zugutekommen. Aufgrund der Corona-Auflagen konnte die „Cochemer Burgweihnacht 2020“ nicht wie gewohnt stattfinden, weshalb sich das Team um Geschäftsführer Oliver Pinzer mit Hilfe des Ausschussmitglieds Stephan Hilken eine Alternative überlegte: den virtuellen Adventskalender. In abwechslungsreichen 24 Türchen des Kalenders zeigten die Mitarbeiter der Reichsburg u.a. ihren Lieblingsplatz auf der Burg oder brachten den Zuschauern Sitten und Bräuche näher. Mitarbeiter, die im Hintergrund für den reibungslosen Ablauf sorgen, stellten sich vor. Im Zusammenhang mit dem Adventskalender stand auch ein Gewinnspiel. In jedem kurzen Video war ein Buchstabe versteckt, was am Ende einen Lösungssatz ergab. Dank der großzügigen Spendenbereitschaft sind bislang 2050,00 Euro zusammengekommen, die  uns gespendet wurden. Hierfür möchten wir uns sehr herzlich bei allen Beteiligten bedanken!!!  Die Videos sind übrigens weiterhin auf den Seiten der Reichsburg online zu sehen.

 

Interesse geweckt?

Wenn Sie uns und unsere Arbeit unterstützen möchten, können Sie nun auch online spenden.

Jetzt Spenden
sopra-Koblenz GmbH

sopra-Koblenz GmbH

Wie in den Jahren zuvor, verzichtete die Sopra-Koblenz GmbH – Schwimmbad- und Freizeittechnik darauf, Weihnachtspost an die Kunden und Geschäftspartner zu verschicken und unterstützte stattdessen die EIKKK mit einer großzügigen Spende in Höhe von 1500 Euro. Den symbolischen Spendenscheck überreichte Herr Eyl mit gebührendem Abstand der 1. Vorsitzenden Helma Kutzner.

Vielen Dank!

Erlös aus Eierpunschverkauf

Erlös aus Eierpunschverkauf

Der Stammtisch "3 GEH'N REIN" aus Nickenich spendete uns 800,00 Euro aus dem Erlös ihres Eierpunschverkaufes auf dem Weihnachtsmarkt von 2019. Hierfür möchten wir uns bei der Gruppe ganz herzlich bedanken!

Spende an uns statt Weihnachtskarten

Spende an uns statt Weihnachtskarten

Herr Werner von der  Marx + Jansen Treuhand GmbH Steuerberatungsgesellschaft in Großmaischeid überreichte uns eine großzügige Spende in Höhe von 2000,00 Euro. Dafür sagen wir: Ganz herzlichen DANK!

Spendenaktion der Debeka

Spendenaktion der Debeka

Eine großzügige Spende in Höhe von 750,00 EURO erhielten wir heute von Stefan Meichsner, der zusammen mit seinen Kolleginnen und Kollegen der Debeka-Konzernrevision dieses Geld für unsere Arbeit sammelte. Dafür möchten wir allen Beteiligten ein ganz herzliches DANKESCHÖN sagen!

Herzkissen Rhein-Mosel-Lahn

Herzkissen Rhein-Mosel-Lahn

Die Damen der "Herzkissen-Aktion" überraschen uns immer wieder mit selbst genähten Geschenken für unsere Kinder. So auch in diesem Jahr. Wir haben uns sehr über die vielen kleinen Herzen, Spielzeuge und ganz besonders über die Tablet-Halter gefreut.

Vielen Dank an alle fleißigen Näherinnen.


Tablet-Kissen.jpg 1,09 MB

Interesse geweckt?

Wenn Sie uns und unsere Arbeit unterstützen möchten, können Sie nun auch online spenden.

Jetzt Spenden
Gemeinsame Aktion der Drittklässler der Grundschule Moselweiß

Gemeinsame Aktion der Drittklässler der Grundschule Moselweiß

 „Teilen wie der Heilige Sankt Martin“
 Martin hat auf einen Teil seines Mantels verzichtet. Wir alle verzichten gerade auch auf ganz schön viel wegen Corona, vor allem auf gemeinsame Zeit. Obwohl wir auf so viel verzichten, übernehmen wir doch auch ein Stück Verantwortung. Zum einen für die eigene Gesundheit. Und noch mehr, für den Schutz von anderen Menschen vor dem Virus, das für so viele gefährlich sein kann. Wir finden, das ist ganz im Sinne von St. Martin“, erklären die Elternsprecher den Kindern. Eine halbe Stunde gemeinsam singen, lachen, erzählen und Sankt Martin feiern. Alle hatten viel Spaß dabei. Hoffnung strahlt wie ein Licht. Diese Überschrift gaben die Kinder ihrer AdventsPostkarte. „Und die Kinder gehen mutig und voller Hoffnung voran, setzen sich ein und geben von dem, was sie haben. Das ist sehr vorbildlich“, lobt Initiator Tobias Jacobs stolz. Da in diesem Jahr kein Martinsumzug stattfinden konnte, feierten die Kinder der Klassen 3a und 3b der Grundschule Moselweiß gemeinsam ein „online LaternenEvent“. Auf Initiative der Elternsprecher wurden alle Familien sowie die Lehrerinnen per Zoom zu einem Meeting eingeladen. Nachdem die Martinsgeschichte mit den Kindern gemeinsam erzählt wurde, stellte jedes Kind seine eigene Laterne vor. Gebastelt wurden diese mit ihren Lehrerinnen in der Schule. Auch das Martinslied hat jede Familie zwar für sich vor dem Computer - auf dem Bildschirm aber gemeinsam mit allen anderen gesungen. Die Kinder wurden aufgerufen, ihre Laternen in die Fenster zu stellen, damit sie von dort aus für alle leuchten können. Die Idee und Initiative von Tobias Jacobs, dass die Kinder ihre Lieblings-Laterne auf ein A4-Blatt malen und aus allen Bildern eine adventliche Postkarte erstellt wird, kam bei allen direkt gut an. Diese Postkarte wurde an Familienmitglieder, Nachbarn und Freunde gegen eine Spende verkauft. Stolze 800,- € sammelten die Kinder ein und spendeten den gesamten Betrag an die „Elterninitiative krebskranker Kinder Koblenz e.V.“ Der achtjährige Jan Wilke (Bild) spielte sogar einen ganzen Nachmittag mit seiner Trompete auf der Löhrstraße und spendete den kompletten Betrag für die gemeinsame Aktion.  Tobias Jacobs und Jan Wilke überreichen das gesammelte Spenden-Geld.
 
Foto: Tobias Jacobs, Jan Wilke, Claudia Schmidt 

Vielen Dank!

Spende vom vem.die arbeitgeber e.V.

Spende vom vem.die arbeitgeber e.V.

Am 10. Dezember war Frau Celina Bermel vom vem.die arbeitgeber e.V. bei uns in der Elterninitiative und überreichte uns eine Spende in Höhe von 1000,00 Euro. Für diese großzügige Unterstützung möchten wir uns ganz herzlich bedanken!

Spendenaktion Gilbert Gorges and friends

Spendenaktion Gilbert Gorges and friends

Gilbert Gorges hat über seine privaten Kanäle der sozialen Medien zu einer Spendenaktion zur Unterstützung der EIKKK e.V. aufgerufen. Highlight der Spendenaktion war ein Bayer 04 Leverkusen-Trikot mit original Unterschriften der Fußballprofis für die höchste Spende. Insgesamt konnten so 1.700€ plus Weihnachtsgeschenke gesammelt werden. Gilbert Gorges bedankt sich noch einmal ausdrücklich bei allen, die an seiner Spendenaktion teilgenommen haben.

Vielen Dank!

Tolle Unterstützung durch die Erasmus Schreiber GmbH

Tolle Unterstützung durch die Erasmus Schreiber GmbH

Neben einer Geldspende in Höhe von 1000,00 Euro erhielten wir für die Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie des Kemperhofs Koblenz (Kinderkebsklinik) ein LKW-Bobby-Car für das nächste Wettrennen auf der Station! Der leitende Chefarzt, Dr. Stephan Lobitz (2. v. r.) und die 1. Vorsitzende der Elterninitiative krebskranker Kinder Koblenz e.V., Helma Kutzner (2. v. l.) sagen der Erasmus Schreiber GmbH einen ganz herzlichen DANK!