Spenden-Blog

Maklerbüro „Ulhas Immobilien“ Plaidt

Am Sonntag dem 12.06.2016 war es soweit und es hieß, bei leider nur durchwachsenemWetter, „Kruft ist offen“.

Auch das Maklerbüro „Ulhas Immobilien“ beteiligte sich an dieserVeranstaltung und hatte seinen Stand direkt auf dem Krufter Marktplatz aufgebaut. Durchden Verkauf von Getränken und einiger Spenden, kamen dabei 149,99 Euro für dieEIKKK e.V.zusammen.

Um die Unterstützung dieser tollen Initiative noch etwas größerwerden zu lassen, entschloss sich das Team von Ulhas Immobilien den Betrag auf runde500,00 aufzustocken. Diese konnten heute an die 1. Vorsitzende der Elterninitiativekrebskranker Kinder Koblenz e.V. Frau Helma Kutzner übergeben wurden.

Ulhas Immobilien wird sich auch zukünftig für die EIKKK e.V engagieren und plant schonjetzt die nächsten Aktionen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie uns und unsere Arbeit unterstützen möchten, können Sie nun auch online spenden.

Jetzt Spenden

Mayener Kegelclubs spenden

Am 11. Juni fand in einer Gaststätte in Mayen ein Kegelclubturnier statt. Hierbei wurden fleißig Spenden gesammelt. Es kamen stolze 700 Euro zusammen, die am Ende des Turniers unserem Vorstandsmitglied Ria Rühle überreicht wurden.

Vielen Dank!

Benefizfussballspiel in Neuhäusel

David Koca, Edina Dzoic und Lorenzo Cavatassi - alle drei sind Berufsschüler an der berufsbildenden Schule in Boppard und machen dort eine Ausbildung zum Sozialassistenten - haben ein Benefizfussballspiel zu Gunsten krebskranker Kinder organisisert. Austragungsort war das Augst-Stadion in Neuhäusel, wo die Profimannschaft des Drittligisten Fortuna Köln gegen den Oberligisten Spielvereinigung Eintracht Glas Chemie Wirges vor rund 500 Zuschauern antrat. Am Ende Ende konnten die drei sozial engagierten jungen Menschen einen Erlös von 5000 Euro verbuchen, die sie uns in der Geschäftsstelle der Elterninitiative überreichten.

Vielen Dank für das Engagement!


Typisierungsaktion in Bornich

Helma Kutzner, 1. Vorsitzende der Elterninitiative krebskranker Kinder Koblenz e.V. überreichte während der Typisierungsaktion am 05. Juni in Bornich eine Spende in Höhe von 5000 Euro an die Vertreter der DKMS. Damit sind die Kosten für die ersten 100 Typisierungen abgesichert.

Wir hoffen, dass ein passender Spender für unseren Patienten aus Patersberg gefunden wurde!

Das Werk ist vollbracht

Nach einigen arbeitsintensiven Stunden ist das Fahrzeug für Max Hochscheid aus Bullay an der Mosel fertiggestellt. Neben dem Ersatz der Motorhaube und des Kotflügels wurde die Tür lackiert, die A-Säule instand gesetzt, einige Wartungselemente erneuert und wir spendierten dem Fahrzeug 4 neue Sommerreifen, damit Max und seine Mutter sicher ihre neu gewonnene Freiheit genießen können.

Des weiteren haben wir ein Wartungspaket zusammengestellt, sodass Frau Saenkla für die nächste Wartung des Fahrzeugs alle Materialien beisammen hat. Wir freuen uns auf die Übergabe und bedanken uns bei allen Mitwirkenden die uns bei diesem Projekt unterstützt haben. Besonderer Dank geht an drei Firmen. Die Autolackiererei Ecker in Hachenburg für die perfekte farbliche Gestaltung, Renault Schilling in Neuwied für die Versorgung mit Ersatzteilen zu besonderen Konditionen und Renault Loser in Lahnstein die uns bei der Wartung des...weiterlesen

Die ersten Schritte sind getan

Um das behindertengerechte Fahrzeug für Max Hochscheid wieder Fit zu machen mussten einige Ersatzteile bestellt werden. Angefangen bei Reifen und Scheibenwischer bis hin zuKarosserieteile wie Kotflügel und Motorhaube sind viele Sachen von Nöten. Das kürzlich gekaufte Fahrzeug wird nun nach und nach repariert und für die Übergabe an Frau Saenkla vorbereitet.

Heute wurden die ersten Arbeiten durchgeführt. Kotflügel und Motorhaube wurden demontiert und die neuen Teile auf das Fahrzeug angepasst. Leider stellte sich heraus, dass der neubestellte Kotflügel unbrauchbar ist und ersetzt werden muss. Glücklicherweise konnten wir ihn zurückschicken und bekamen das Geld erstattet.

An dieser Stelle schon mal ein großes Dankeschön an die Firma Renault Schilling GmbH in Neuwied. Auf die dringend benötigte Motorhaube wurde nach kurzer Besprechung der Situation von FrauSaenkla und ihrem Max ein sagenhafter Rabatt...weiterlesen

Interesse geweckt?

Wenn Sie uns und unsere Arbeit unterstützen möchten, können Sie nun auch online spenden.

Jetzt Spenden

Ein neues Auto für Max

Max erkrankte im Alter von 13 Monaten an einem bösartigen Hirntumor. Bedingt durch mehrere Operationen, Chemo- und Strahlentherapie kann der heute 16-Jährige weder laufen noch sprechen.

In Zusammenarbeit mit der sozialen Initiative der RheinZeitung "Helft uns leben" und einigen Spendern konnten wir nun ein behindertengerechtes Auto für Familie Hochscheid erstehen.

Jetzt suchen Mutter und Sohn aber immer noch eine behindertengerechte Wohnung in Bullay und Umgebung. Die Mutter muss ihren schwerstbehinderten Sohn zurzeit über eine steile Außentreppe bis ins Auto tragen. Er ist aber mittlerweile so schwer, dass sie das alleine nicht mehr schafft. Deshalb ist Max zurzeit sogar vom Schulunterricht befreit.

Wir suchen für Mutter und Sohn ganz dringend eine ebenerdige Wohnung, die ca. 70 Quadratmeter groß ist in Bullay und Umgebung (20km). Bitte meldet euch in der Geschäftsstelle der Elterninitiative. Wir stellen dann...weiterlesen

Firma Herrmann Gross Metallwarenfabrik aus Nassau spendet

Unsere Vorsitzende Helma Kutzner besuchte die Firma Gross Metallwaren in Nassau und konnte eine Spende in Höhe von 800 Euro in Empfang nehmen. Der Spendenbetrag ergab sich aus einer Sammelaktion anlässlich der Weihnachtsfeier im Dezember 2015.

Vielen Dank!