Spenden-Blog

Kinder veranstalten Ersatz-Kirmes

Kinder veranstalten Ersatz-Kirmes

Leonie, Marlene und Clemens fanden es so schade, dass in diesem Jahr die Kirmes in ihrem Ort ausfiel, so dass die Kinder mit Hilfe ihrer Mütter, Dominika Wimmer und Barbara Schulz kurzerhand eine Ersatz-Kirmes im Garten organisierten. Es wurden Bons verkauft für Getränke, Kuchen, Dosenwerfen und andere kleine Spiele. Und es wurden die selbstgebrannten Mandeln verkauft. Dabei kam eine stolze Summe von 200,00 Euro zustande. Da die Kinder und die beteiligten Familien dieses Geld gerne für andere Kinder spenden wollten, denen es gerade nicht so gut geht, erhielten wir diese Spende. Dafür möchten wir uns ganz herzlich bei allen Beteiligten bedanken. Wir finden es richtig toll, was die Kinder organisiert haben!

Interesse geweckt?

Wenn Sie uns und unsere Arbeit unterstützen möchten, können Sie nun auch online spenden.

Jetzt Spenden
Königliches Brauhaus Boppard

Königliches Brauhaus Boppard

Herr Özay Salim hatte eine gute Idee: Vor sein Restaurant "Königliches Brauhaus" stellte er einen Thron für kleine und große Könige und daneben eine Spendendose der Elterninitiative. Jeder, der sich auf diesem Stuhl fotografieren ließ, konnte einen kleinen Obolus in die Dose werfen. In der Zeit von Mai bis jetzt sammelte er so und auch in seinen anderen Restaurants in Boppard Spenden für uns. Diese Spende seiner Gäste stockte er zu einer großen Summe auf: Wir bedanken uns für insgesamt 2005,17 Euro.

Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG unterstützt uns mit "KLEIN-CENT-SPAREN"

Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG unterstützt uns mit "KLEIN-CENT-SPAREN"

Im Namen des Betriebsrates der Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG überreichte Frau Manuela Ludwig eine Spende in Höhe von 650,00 EURO an unsere 1. Vorsitzende, Helma Kutzer. Viele Kolleginnen und Kollegen der Bank sparen mit bei der Aktion "KLEIN-CENT-SPAREN" der Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG, womit es möglich war, diese Spende an uns zu übergeben. Wir sagen allen Beteiligten ein ganz herzliches Dankeschön für Ihr Mitwirken an dieser Spende!

Katholische Frauengemeinschaft Gappenach

Katholische Frauengemeinschaft Gappenach

Die kfd Gappenach organisierte 2019 ein Kinderspielefest. Es wurde ein Gewinn in Höhe von 1000 Euro erwirtschaftet.

Es war der Frauengemeinschaft ein großes Anliegen mit diesem Betrag Organisationen zu unterstützen, die mit großem ehrenamtlichen Engagement kranke Kinder und deren Familien unterstützen. Die Wahl fiel dabei auf unsere Elterninitiative  und die Klinik Clowns Koblenz. Bei schönem Wetter erhielten wir die Spende in Höhe von je 500 Euro vor den Räumen der Geschäftsstelle von Vertreterinnen der kfd Frau Puth und Frau Zimmermann. 

Die Klinikclowns und wir arbeiten ehrenamtlich und sind daher dringend auf Spenden angewiesen. Gerade in der aktuellen Zeit ist Unterstützung und Kreativität sehr wichtig, um den kranken Kindern und pflegebedürftigen Menschen schöne Momente schenken zu können. 

Tolle Unterstützung durch die Weibliche C-Jugend des TV 1861 Bad Ems e.V.

Tolle Unterstützung durch die Weibliche C-Jugend des TV 1861 Bad Ems e.V.

Im Zuge der Corona-Pandemie ist den jungen Handballerinnen der Weiblichen C-Jugend eine tolle Idee gekommen. Angehalten zu aufwendigen Videotrainings und zusätzlichen Fitnessläufen von ihren Trainern sind die Mädels zu dem Entschluss gekommen doch für einen guten Zweck zu laufen und dafür ein Kilometergeld von potentiellen Spendern zu bekommen.

Sie sind gelaufen und gelaufen und schließlich kam ein beachtlicher Betrag zustande, den sie unserer Vorsitzenden, Helma Kutzner und dem Chefarzt der Kinderkrebsklinik des Kemperhofs, Dr. Stephan Lobitz persönlich überreichten!

Wir bedanken uns herzlich im Namen aller für dieses großartige Engagement!

Adventsmenschen e.V.

Adventsmenschen e.V.

Sylvia Pitzen, die 1. Vorsitzende der Adventsmenschen e. V., einem kleinen gemeinnützigen Verein aus der Eifel, besuchte uns heute in der Geschäftsstelle, da wir ein gemeinsames Projekt hatten. Beide Vereine gemeinsam unterstützen einen unserer Patienten in einer besonderen Situation. Sylvia Pitzen brachte einen Spendenscheck in Höhe von 599 Euro mit. So konnte die Elterninitiative mit Hilfe der Adventsmenschen einen speziellen Wunsch eines unserer Patienten erfüllen: Die Anschaffung eines PC´s um lange Wochen in Quarantäne nach einer Transplantation durchzustehen und den Kontakt zur Aussenwelt aufrechterhalten zu können.

Wir bedanken uns ganz herzlich.

Interesse geweckt?

Wenn Sie uns und unsere Arbeit unterstützen möchten, können Sie nun auch online spenden.

Jetzt Spenden
Spende aus Polch

Spende aus Polch

Frau Martina Marx aus Polch hat in ihrer Freizeit viele schöne Mund-Nasen-Schutzmasken  genäht. Das sprach sich schnell in ihrem Wohnort rum und viele Polcherinnen und Polcher erstanden Masken zum Preis von 5 Euro. Diesen Erlös spendete Frau Marx an ein Hospiz und an unsere Elterninitiative. Wir sind sehr dankbar für die Spende in Höhe von 600 Euro.

Vielen Dank!

Ritas Nähstübchen, Rübenach

Ritas Nähstübchen, Rübenach

Ehepaar Weisser-Schäfer engagierte sich in der Corona-Krise

Annähernd 500 Stück Mundschutzmasken hat seit Beginn der Corona-Pandemie Anfang März Rita Weisser-Schäfer in ihrem Nähstübchen nebenbei angefertigt. Alle Einnahmen aus dem Verkauf der Schutzmasken sollten, so nach dem Willen des Ehepaares, sozialen Zwecken zugeführt werden. Am Donnerstag, 28. Mai  überreichten sie uns hier in der Geschäftsstelle einen Spendenscheck in Höhe von 1200 Euro. Den Eigenbetrag in Höhe von 600,- € aus dem Verkauf der Masken, erhöhte überraschend ein nicht genannter Spender auf stolze 1200,- €. Wir haben uns sehr gefreut.

Herzlichen Dank!

Das Foto wurde uns freundlicherweise von Herrn Hennes zur Verfügung gestellt.

Kita St. Menas, Stolzenfels

Kita St. Menas, Stolzenfels

Leider können wir zur Zeit keine Spenden in der Geschäftsstelle persönlich annehmen. Die Kita St. Menas hatte eine tolle Idee: Das Spendengeld, dass während der Weihnachtsbäckerei gesammelt wurde, wurde ganz kreativ in einen Bilderrahmen verpackt und zu uns gebracht. 

Wir bedanken uns sehr herzlich für diese tolle Idee!

Weiterhin benötigen wir eure Unterstützung, damit wir den krebskranken Kindern und deren Familien helfen können!

Make it happen - Mach es möglich

Make it happen - Mach es möglich

Heute erreichte uns ein Päckchen mit selbst genähten Mundschutzen. Hergestellt von einem Mitglied unseres Vereins. Wir haben sie gleich unseren kleinen Patienten weitergeleitet, denn die Einmalprodukte sind auch in unserer Kinderklinik rar. Zur Zeit dürfen wir selbst aus Sicherheitsgründen die Station bzw. die Kinderklinik nicht betreten, es gibt aber gute Möglichkeiten sich auszutauschen 

Wir bedanken uns ganz herzlich!